„Mehr Ambiguitätstoleranz bitte! Oder wie ein kleines pädagogisches Konzept bei großen theologische Streitigkeiten helfen kann.“

Ich gebe zu, ich habe es wieder getan. Diese Woche habe ich einen langen Abend auf Facebook verbracht, um mit bekannten und unbekannten Menschen zu diskutieren bzw. zu streiten. Hintergrund war ein Interview des Vorsitzenden der Ev. Allianz in Deutschland Michael Diener in der Tageszeitung „Die Welt“, in dem er sagte, dass er andere biblische …

„Save the date: Ein Schrei nach Gerechtigkeit. 9. Studientag Gesellschaftstransformation“

Kindersklaven, Flüchtlingskrise, Zwangsprostitution – die Nachrichten über die großen Probleme dieser Welt drängen sich in unser Leben. Sie erschüttern und machen betroffen. Doch gerade als Christen bleiben wir dabei nicht stehen, sondern setzen uns für Hoffnung, Menschenrechte und Gerechtigkeit ein. Wie dieser Einsatz in unseren Gemeinden aussehen kann ist das Thema dieses Studientages, der zusammen …

„Glaube, Terror und Paris. Oder: Wider die Instrumentalisierung der Attentate gegen Flüchtlinge“

Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht so richtig wohin mit meinen Gefühlen, ich bin erschüttert und wütend und traurig und fassungslos zugleich. Und verärgert. Ich ärgere mich darüber, wie einzelne (Christen, Politiker, Journalisten), keine 24 Stunden nach dem Attentat, sich die Lage schon zu Eigen machen und versuchen politisch daraus Kapitel zu schlagen. …

„Gehen: oder die Kunst, ein wildes und poetisches Leben zu führen – Eine Anleitung von Tomas Espedal“

In Norwegen besitzt er Kultstatus, in Deutschland ist er noch ein Geheimtipp: Thomas Espeldal. Der Norweger, der alles hinter sich gelassen hat, um zu gehen. Wegzugehen, der sonst unterdrückten Sehnsucht Raum geben und dem ständigen Erwartungsdruck von Familie, Beruf und sich selbst zu entkommen. Espedal tut es und geht, nur mit dem nötigsten Gepäck, von …

„Ein Hoch auf das Ehrenamt, eine starke Idee und warum der Beteiligungskirche die Zukunft gehört“

Die Flüchtlingswelle hat das Thema Ehrenamt wieder neu sichtbar gemacht und eine der ganz großen Stärken in diesem Land aufgezeigt: Viele Menschen wollen und können sich beteiligen. Und nicht nur das, Deutschland hat eine gute Tradition an ehrenamtlichem Engagement. Und eine wichtige Rolle spielen dabei die Kirchen und insbesondere die protestantische Tradition. Wenn wir nächstes …

„Trampelpfade der Hoffnung. Über gemeinsame Aufbrüche in Umbrüchen.“

Wir leben in einer spannenden und herausfordernden Zeit in der die globalen und gesellschaftlichen Veränderungen unser ganzes Leben durcheinander wirbeln. Und als Christinnen und Christen wollen wir mutig neue Wege gehen und uns aktiv als Gemeinden und Kirchen in die gesellschaftlichen Fragen unseres Lebens einmischen. Um diese Fragen allerdings zu beantworten brauchen wir neue Ausdrucksformen …