„Biographie & Glauben“

In wie weit prägt unsere Biographie unseren Glauben? Wo ist unser Glaube abhängig von der Zeit in der wir leben? Dies waren zwei Leitfragen an unserem Studientag, die wir anhand des Lebens Zinzendorfs durchgearbeitet haben. Sehr spannend die Theologie und Glaubenspraxis durch die Brille der Biographie zu verstehen und vielleicht durch den zeitlichen Abstand, manches …

“ÖKT – ein kurzer Blick zurück”

Der 2. Ökumenische Kirchentag ist mittlerweile Geschichte und der schnöde Alltag hat mich schon wieder fest im Griff. Aber als empirischer Theologe möchte ich noch einige teilnehmende Beobachtungen festhalten:Nächstenliebe wurde groß geschrieben, wenn man zum Beispiel keinen Stuhl (oder Kiste) hatte, kamen gleich zwei Leute und haben ihren angeboten. Vielleicht lag das auch nur an …

„Interkulturelles Krisenmanagement“

Alle Wege führen nach Rom, nur keiner mehr raus! Das ist der running Gag der sich im fatalistischen Zustand unserer internationalen Gruppe (der ISERT Konferenz) hartnäckig hält. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auf diese Krisensituation ganz unterschiedlich reagiert wurde, was in etwa so zusammengefasst werden kann: Die italienischen Gastgeber nahmen ihre Aufgabe sehr …

„Emerging vs. Missional?“

In den letzten Monaten beobachte ich teils besorgt, teils belustigt, dass es eine immer größere Diskussion um die Abgrenzung der Begriffe „emerging“ und „missional“ gibt. So sagte mir ein Bruder, dass er nicht mit mir zusammen „auftreten“ möchte, da ich ja emergent sei und er doch missional und dies passe ja wohl nicht zusammen. Ich …

“Leben in ungerechten Strukturen”

In den letzten Monaten habe ich immer wieder über nachhaltigen Lebensstil nachgedacht und ich hoffe, dass es auch Stück für Stück zur Umsetzung kommt, wobei ich merke wie schwer mir das fällt. Denn je mehr ich nachdenke, mich informiere etc. je komplizierter scheint ein “gerechtes Leben” zu sein. Einfach ist zumindest die Einteilung in zwei …

„Wladimir Kaminer: Es gab keinen Sex im Sozialismus“

Gestern war ich mit Christine in Frankfurt in der Batschkapp zu einer Lesung von Wladimir Kaminer. Ein sehr vergnügter und kurzweiliger Abend. Kaminers Kolumnen und Kurzgeschichten beobachten das Alltagsleben messerscharf und er gibt diese mit russischen Akzent und viel Ironie wieder. Ob deutsche Sportlehrerinnen, Einverständniserklärungen für Klassenausflüge oder seine letzte Japanreise. Kaminer hat den völlig …

„dranStudie 19plus: Ein kritischer Blick“

Keine Frage, die dranStudie 19plus hat unsere Erwartungen gesprengt und unsere Hypothesen widerlegt: Die Gemeinden werden von der jungen Generation viel positiver gesehen als vermutet. Das ist sehr erfreulich. Aber man darf sich auch nicht verführen lassen von den Zahlen, da die Interpretation natürlich von unterschiedlichen Blickwinkeln möglich ist. Deshalb möchte ich mal einen gemeindekritischen …