„Menschenwürde zwischen moralischer Allmachtsphantasie, ökonomischer Anpassung und existenzieller Notwendigkeit. Die Diskussion um die Menschenwürde und die Aufgabe der Christen.“

Vor ein paar Wochen hat die Micha-Initative ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert und ich durfte einen Vortrag über ein sehr interessantes Thema halten: „Glaubens-Perspektive – Begründung zur Würde in der Bibel“. Ein spannendes Thema, nicht nur heute am Weltflüchtlingstag, sondern leider ein alltägliches Thema, denn die Menschenwürde ist umstritten wie schon lange nicht mehr. Obwohl die …

„Glauben heißt, die Grenzen in vorgreifender Hoffnung überschreiten. Happy Birthday Jürgen Moltmann zum 90.“

„Ohne die Christuserkenntnis des Glaubens wird die Hoffnung zur Utopie, die sich in leere Luft streckt. Ohne die Hoffnung aber verfällt der Glaube, wird er zum Kleinglauben und endlich zum toten Glauben. Durch den Glauben kommt der Mensch auf die Spur des wahren Lebens, aber allein die Hoffnung erhält ihn auf dieser Spur. So macht …

„Kleines Karfreitagsmedley: Von Banks bis Schrupp und immer dieselbe Frage: Warum ist Jesus gestorben?“

Warum ist Jesus gestorben? Eine keine Frage mit großer Wirkung. Für die einen ein Satz der Heilung, Erlösung und des Neuanfangs, ein Satz, der die Mächte dieser Welt durcheinander wirbelt und eine neue Weltordnung der Demut und der Versöhnung beginnen lässt. Für die anderen ein Ärgernis, ein Streitpunkt, eine Niederlage. Und für beide: Die Frage: Was …

„Von Hoffnung überrascht: Was die Bibel zu Auferstehung und ewigem Leben sagt.“

 Diese Tage ist die zweite Auflage „Von Hoffnung überrascht“ erschienen, eines meiner Lieblingsbücher der letzten Jahre. Ich hatte die Freude und Ehre dazu das Vorwort zu schrieben, hier ein Ausschnitt daraus: Ohne Frage, Nicholas Thomas „Tom“ Wright gehört zu den weltweit prägendsten Bibellehrern unserer Zeit. Der sympathische Brite hat durch sein beeindruckendes Gesamtwerk in den …

„Das Mutterherz Gottes. Quergedachtes zur Jahreslosung 2016: Ich will dich trösten, wie dich eine Mutter tröstet.“

Es liegt schon einige Jahre zurück, ein scheinbar kleines, aber für mich lehrreiches Erlebnis. Ich war mit einem internationalen Team auf einem Missionseinsatz und unser Teamleiter hielt uns eine Andacht über das „Vaterherz Gottes“, was zu der Zeit und bis heute sehr populär war und ist. Mitten in der Andacht sprang ein Teamkollege von mir …

„Marie. Die Weihnachtsgeschichte – heute.“

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest mit der festen Gewissheit, dass Weihnachten die Inkarnation der guten Nachricht selbst ist: Jesus. Nicht mehr und nicht weniger, bei allen weltweiten Unruhen, allen innenchristlichen Streitereien und allen familiären Herausforderungen liegt das Evangelium in der Krippe und strahlt wie der aufgehenden Morgenstern die Hoffnung aus, dass …

„Heimkommen – wo immer das auch ist. Gedanken über den Zusammenhang von Flucht, Asyl und Weihnachten.“

  Schon alles für Weihnachten vorbereitet? Weihnachtsbaum, Geschenke und natürlich die handgeschnitzten Krippenfiguren aus Ölbaumholz? Ja, zu Weihnachten muss alles stimmen und der emotionale Edeka Werbespot mit der vorgetäuschten Todesanzeige des alten, einsamen Mannes hat uns auch moralisch darauf eingestimmt, dass es wichtig ist, heim zu kommen und Weihnachten mit seinen Liebsten zu verbringen. Alles …

„Zwischen sozialer Aktivität und innerer Gelassenheit. Wie das Reich Gottes als Kommunikationsgeschehen mitten in unserem Leben wirksam wird.“

Heute habe ich einen sehr inspirierenden Vortrag von Ralf Dziewas (Professor für Diakoniewissenschaft und Sozialtheologie) über die Bedeutung der Reich-Gottes-Theologie für die Sozialethik gelesen. Nach einer soliden biblischen Grundlegung gewinnt der Vortrag deutlich an Spannung und Dynamik, vor allem, weil Dziewas das Reich Gottes als Kommunikation des Willen Gottes beschreibt, das sich mitten in unseren …